mehr über den LWL
Schriftgröße

Download: Der Kreis Steinfurt 1928-1931

Download: Der Kreis Steinfurt 1928-1931
7,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofortdownload verfügbar

  • DL-V77-500389
Videodatei im mp4-Format, 2015 Historischer Film, ca. 20 Min., s/w, 1999 Auflösung: 768 x 576... mehr
Produktinformationen "Download: Der Kreis Steinfurt 1928-1931"

Videodatei im mp4-Format, 2015
Historischer Film, ca. 20 Min., s/w, 1999
Auflösung: 768 x 576 (Standard)
Video-Format: 4:3
Dateigröße: 267 MB

Filme haben ihre eigene Geschichte, eine Geschichte, die nur allzu oft mit den großen und kleinen Katastrophen dieses Jahrhundert in direktem Zusammenhang steht. Das gilt ganz gewiss auch für den Steinfurter Heimatfilm, der in den Jahren 1928 bis 1931 im Auftrag des Kreises Steinfurt gedreht worden ist und ursprünglich den Titel "Der Bauer an Ems, Vechte und Aa  seine Geschichte, sein Land, sein Heim und sein Leben" trug. Anlässlich der Aufführung einer erweiterten Neubearbeitung schrieb der "Münstersche Anzeiger" im Dezember 1931 anerkennend: "In 5 Akten hat der Verfasser des Films, Dr. Ludwig Mathar, einen grandiosen Überblick über die natürlichen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten dieses Kreises, die landschaftliche Struktur, über Leben und Arbeit der Bauern, Städte, Gewerbe und Industrie, über die sozialen öffentlichen und privaten Einrichtungen auf historischem Hintergrund geschaffen. Im Verein mit den guten Aufnahmen des Aufnahmeleiters, F. Rösch, Münster, die teilweise durch künstlerische Wirkungen stärkste Bewunderung erregen, hat der Film durch die Mitwirkung der heimischen Bevölkerung eine außerordentliche Lebendigkeit erhalten, so dass er als lehrreich und unterhaltend zugleich stärkste Beachtung verdient." Das Original dieses Filmes ist leider in den Wirren des Zweiten Weltkrieges verloren gegangen.

Durch einen glücklichen Fund kamen in den 1980er Jahren im Medienzentrum des Kreises das Drehbuch sowie Schnittreste ans Tageslicht, die im Kontext des Originalfilmes offensichtlich aufgrund mangelnder Qualität keine Verwendung gefunden hatten. Ein Vergleich des Drehbuches mit den vorhandenen Filmsequenzen zeigt, dass viele Szenen als unwiederbringlich verloren gelten müssen.
Dennoch sind diese Schnittreste – neu zusammengestellt und kommentiert – durchaus geeignet, in Umrissen ein Bild des Kreises Steinfurt zu zeichnen, wie er sich damals selbst sah. So ist den lobenden Worten, die vor annähernd 85 Jahren die Uraufführung begleiteten, eigentlich auch heute nichts hinzuzufügen: "Wir freuen uns, dass der Kreis Steinfurt als einer der ersten Kreise einen solchen Heimatfilm herausgebracht hat, der den Kreis weit über das Münsterland und Westfalen hinaus, nicht zuletzt auch in Holland , bekannter machen wird."

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Download: Der Kreis Steinfurt 1928-1931"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen